Tutorial Würfelbrett
DIY,  Rollenspiel,  Tutorial,  Würfelbrett

DIY: Würfelbrett

Würfelbretter gibt es viele: Aus Holz, aus Kunststoff, aus Teppich, aus Leder oder aus Acryl. Man kann sie in Spieleläden kaufen, im Internet, auf Conventions oder auf Flohmärkten.
Das Würfelbrett das ich Dir heute zeige ist selbst gemacht und zwar aus Stoff. Es ist ganz simpel zu nähen und lässt sich ganz einfach nachmachen. Wenn Du keine Nähmaschine hast, kannst Du dieses Würfelbrett theoretisch sogar von Hand nähen – es ist wirklich ganz unkompliziert.

Nähzubehör für das Würfelbrett
Stoffe, Schere und sonstiges Nähzubehör

Alles was Du benötigst, um Dein eigenes Würfelbrett herzustellen und das Tutorial nach dem Du vorgehen kannst, findest Du in diesem Beitrag.

Dieses Würfelbrett ist ein Geburtstagsgeschenk für meinen kleinen Bruder Oliver. Sein Hauptcharakter ist ein Magier dessen Haut Blau ist und der eine golden glitzernde Robe aus Drachenhaut liegt. Die Magiergilde in der er seine Ausbildung gemacht hat, nennt sich die „Phönixgilde“. Was also könnte besser zu ihm passen als eine Komination von einem goldenen Stoff und einem tiefblauen Stoff auf dem Phönixe und Drachen appliziert wurden?

Besonders schön an diesem Tutorial ist, dass Du es auf alle Stoffarten anwenden kannst die Dir gefallen. Möchtest Du dicken Stoff verwenden? Leichten Stoff? Zarten Stoff? Gepolsterten, gemusterten, geriffelten, unifarbenen, angerauten, glatten, flauschigen oder kratzigen Stoff?

Wie gestalte ich mein Würfelbrett?

Such‘ Dir einfach den Stoff aus der Dir gefällt oder der zu Deinem Charakter passt. Wenn Du Spaß am Nähen findest, dann stelle doch für jeden Deiner Charaktere ein individuelles Würfelbrett her.

Du spielst einen Assassinen? Wie wäre es dann mit einem Würfelbrett mit schwarzer Kunstlederaußenseite und brauner Cordinnenseite?

Dein Charakter ist ein Dunkelelf? Wie gefällt Dir Dein Würfelbrett in schwarzem und violettem (oder rotem) Samt?

Dein Zwergenkrieger braucht ein Würfelbrett? Ein Stoff in leuchtender Bernsteinfarbe innen, umkleidet von silbrig grauem Schimmerstoff könnte die richtige Wahl sein.

Und für Deinen Elfenwaldläufer muss es natürlich das Würfelbrett sein, dessen Innenstoff in grünem Satin gehalten ist, während der Außenstoff ein braungrünes Herbstmuster aufweist.

Wie Du siehst, kannst Du Dich in Bezug auf Stofffarbe, -qualität, -dicke, -textur und -beschaffenheit austoben. Versuche verschiedene Kombinationen und lasse Dich von allem inspirieren, was Deine Kreativität beflügelt.

Mein Würfelbrett in Blau und Gold mit Drachen- und Phönixapplikation für einen blauhäutigen Magier mit golden glitzernder Robe
Mein Würfelbrett in Blau und Gold mit Drachen- und Phönixapplikation für einen blauhäutigen Magier mit golden glitzernder Robe

Wenn Du ein Freund von Upcycling (falls Du unsicher bist, was Upcycling ist, schau mal bei Schereleimpapier vorbei – hier findest Du tolle Ideen und Inspirationen) bist, kannst Du für Dein Würfelbrett auch wunderbar alte Kleider, Bettlaken, Tischdecken, Vorhänge oder Sofabezüge verwenden. Oder Du kombinierst alte mit neuen Stoffen und verarbeitest einen neu gekauften violetten Satin mit der ausgemusterten grauen Flanellbettwäsche Deiner Eltern. So musst Du nicht einmal viel Geld ausgeben, um Dein Würfelbrett zu schneidern.

Blauer Stoff für Würfelbeutel - ein Kleid in XXXL
Mein blauer Stoff stammt von einem Kleid. Zugegeben, ich habe es extra in XXXL gekauft, um es zu zerschneiden und es zu Würfelbrettern und Würfelbeuteln zu verarbeiten, aber natürlich eignet sich ein altes abgelegtes Kleid ebenso

Die Größe des Würfelbretts

Wie groß Du Dein Würfelbrett gestaltest, kommt ganz allein auf Deine Vorlieben und das Einsatzgebiet des Trays an. Verwendest Du es ganz allein und musst Du es öfters transportieren, eignet sich ein kleineres Würfelbrett am ehesten.
Möchtest Du es in der Tischmitte platzieren, damit auch Deine Mitspieler darauf würfeln können, sollte es etwas größer sein.

Das fertige Würfelbrett
Das fertige Würfelbrett

Wichtig zu wissen ist bloß, dass das fertige Würfelbrett am Ende deutlich kleiner sein wird als das zuvor zurecht geschnittene Stück Stoff. Ich habe für mein Würfelbrett Stoffe in DinA4-Größe ausgeschnitten. Nach dem Nähen hat mein Würfelbrett rundherum etwa zwei Zentimeter Rand, der wie bei einer Wanne nach oben gebogen ist und besitzt daher ungefähre Innenmaße von 20x15cm. Es ist damit tendenziell eher klein und ein transportables Würfelbrett für eine Person.

Der Nutzen eines Würfelbretts

Sinn und Zweck eines Würfelbretts ist es, die Würfel daran zu hindern, kreuz und quer über den Tisch zu rollen, von der Tischkante zu stürzen oder von Gegenständen abgelenkt zu werden.

Würfelst Du mit Metallwürfeln, wird außerdem der Tisch geschont. Und falls Du mit precisiondice (Präzisionswürfeln), z.B. denen von gamescience würfelst, schont ein Würfelbrett die akkuraten Kanten und Grate Deiner Würfel.

Und zu guter Letzt eignet sich ein Würfelbrett natürlich auch, um darin oder darauf Würfel aufzuheben falls Du keinen Würfelbeutel besitzt.

Nachteile anderer Würfelbretter

Ich besitze ein Würfelbrett aus Holz. Ich mag es ziemlich gern und daheim erfüllt es anstandslos seinen Zweck. Es schont Tische und Würfel und wann immer ich gerade nicht rollenspiele oder spielleitere bewahrt es meine Würfeltasche samt Würfeln für mich auf.

Meine Metallwürfel auf meinem Würfelbrett
Meine Metallwürfel auf meinem Würfelbrett

Wie Du weißt, fahre ich aber auch gern auf Conventions oder Rollenspielevents wie beispielsweise der BreubergCon oder der FeenCon. Und wenn ich für diese Events meine Sachen zusammenpacke bin ich zwischen all den Regelwerken, Quellenbüchern, Karten, Miniaturen, Battlemaps &Co froh, wenn ich nicht auch noch ein großes, sperriges Holzbrett mitschleppen muss. Das Brett ist zwar nicht schwer, aber unheimlich unhandlich und natürlich gänzlich unflexibel.

In meinem Convention-Gepäck macht sich ein Holztray nicht so gut – es ist sperrig, unhandlich und hart. Ein Würfelbrett aus Stoff dagegen ist flexibel, klein zusammenlegbar und wiegt fast nichts. Man kann es in der kleinsten Ecke des Rucksacks verstauen – zur Not zwischen der Unterwäsche 🙂

Vorteile des Würfelbretts

Du ahnst es sicher bereits: Der entscheidende Vorteil eines Dicetrays aus Stoff ist seine Flexibilität. Du kannst es knautschen, falten, rollen oder in die aller hinterste und winzigste Ecke Deines Rucksacks stopfen.

Es wiegt so gut wie nichts und lässt sich ohne Schäden wieder auseinanderfalten.
Außerdem ist es waschbar und  kann – je nach verwendetem Stoff – auch gebügelt werden.

Im Gegensatz zu einem „nackten“ Holz- oder Kunststofftray ohne Stoff- oder Filzbezug polstert es einen Würfelwurf noch mehr ab, ist geräuschdämpfend und würfelschonend.

Und es ist natürlich individuell, nicht käuflich und ein wunderschönes Einzelstück genau nach Deinem Geschmack! 🙂

Was benötigst Du?

  • Außenstoff in der gewünschten Größe (mindestens 20x30cm)
  • Innenstoff in der gewünschten Größe (mindestens 20x30cm)
  • Polsterstoff (wenn die anderen beiden Stoffe sehr dünn sind) – dieser gibt dem Würfelbrett mehr Halt und Form (in derselben Grüße wie die anderen beiden Stoffe)
  • farblich passendes oder farblich abgesetztes Garn
  • Nähmaschine oder Nadel
Die zurecht geschnittenen Stoffstücke für das Würfelbrett
Die zurecht geschnittenen Stoffstücke für Würfelbrett und -beutel

Wie gehst Du vor?

  • Schneide den Außen- und den Innenstoff zu je einem Rechteck in der gleichen Größe zurecht
  • Schneide ggf. den Polsterstoff (z.B. Polsterflies zum Aufbügeln) in der selben Größe zurecht
  • Nähe oder Bügele den Polsterstoff an der Innenseite des Außenstoffes fest
  • Lege Innen- und Außenstoff mit jeweils der rechten (der bedruckten, hübschen) Seite aufeinander
  • Nähe entlang der Kanten Innen- und Außenstoff aneinander fest – lasse dabei am Ende einen etwa drei bis vier Zentimeter langen Schlitz offen
Polsterflies auf Würfelbrett
Das Polsterflies wird festgenäht
  • Wende des Würfelbrett durch den Schlitz auf rechts – nimm evtl. einen Kochlöffel zur Hilfe, um die Ecken hervorzuholen
  • Nähe den Schlitz von Hand zu
  • Falte die Ecken Kante auf Kante im Dreieck aufeinander und nähe sie ab: senkrecht von oben nach unten nähen im Abstand von ca. einem bis drei Zentimetern von der äußeren Spitze entfernt
  • Wiederhole diesen Schritt bei allen vier Ecken
Die Ecken des Würfelbrett werden abgenäht
Die Ecken werden abgenäht
  • Drücke das Würfelbrett in Form und biege den Rand zurecht
  • Fertig 🙂
Das fertige Würfelbrett
Das fertige Würfelbrett

Das war ganz schön einfach, oder?

Wie gefällt Dir mein Würfelbrett? Welches Würfelbrett verwendest Du? Oder würfelst Du lieber quer über den Tisch? Oder mit Becher?
Lass mir gern einen Kommentar da!

Rollenspielerische Grüße
Janine

Please follow and like us:

Vielen Dank dafür, dass Du meinen Beitrag gelesen hast. Ich freue mich, wenn er Dir gefallen hat und Dir weiterhilft, Dich inspiriert und Dich informiert.

Ich bin seit 1999 leidenschaftliche Fantasy-Rollenspielerin, Spielleiterin, Autorin (Romane, Ratgeber, Rollenspielabenteuer) und Illustratorin von Rollenspiel-Karten. Außerdem bin ich begeisterte Convention-Besucherin, liebe Fantasy und Phantastik und sammele gern Dinge, die ich für meine Rollenspielrunden (z.B. als Handouts) verwenden kann.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis Bloggerei.de