Die Feen Con 2018 in Bonn
Allgemein,  Convention,  Empfehlung,  Feen Con,  FeenCon,  Miniaturen,  Neuerscheinung,  Review,  Rollenspiel,  Rollenspielgruppe,  Sonstiges,  Spielgruppe,  Spielrunde,  Veranstaltung

Das war die Feen Con 2018

Vom 21.07. bis zum 22.07.18 fand in der Bad Godesberger Stadthalle die Feen Con statt und damit eine Rollenspiel Convention für Pen&Paper Rollenspieler, LARPer, Tabletop Zocker. Auch Fantasybegeisterte, Romanschmökerer, Miniaturenbemaler, Workshopliebhaber und Lesungsinteressierte kamen mit dem umfang- und abwechslungsreichen Programm voll auf ihre Kosten. Selbst, wer nur schlendern und die Stände und Auslagen auf sich wirken lassen oder mit Händlern, Autoren, Künstlern und Gamern ins Gespräch kommen wollte ohne selbst an einer Spielrunde oder einem Workshop teilzunehmen, konnte in schönes Wochenende in Bonn erleben.
Die Hintergründe zur Feen Con kannst Du HIER nachlesen.

 

Feen Con - Eingangshalle
Feen Con – Eingangshalle

 

Die Feen Con war auch in diesem Jahr gut besucht – jedoch nicht so überlaufen, dass man sich nicht mehr hätte bewegen können. Den Veranstaltern war es gelungen, Stände, Tische und Banner in den verschiedenen Hallen und Räumen so aufzubauen, dass jeder genügend Raum hatte, um sich zu bewegen, bzw. genügend Platz, um auszuweichen. Außerdem hatte durch die Raumaufteilung und Anordnung jeder Stand die Gelegenheit, gesehen und besucht zu werden, was ich sehr gut und fair finde.
Und letztlich dadurch, dass das Gelände außerhalb der Stadthalle auch noch genutzt wurde, hatten die Besucher genügend Platz, um sich gut zu verteilen.

 

Was hatte die Feen Con zu bieten?

Nun, was das Programm bereithielt, kannst Du im Programmheft der Feen Con nachlesen, das Du Dir kostenlos downloaden kannst. Ich weiß nicht, wie lange das Programmheft noch zum Download bereit steht, aktuell jedoch ist es noch online. Momentan habe ich auch noch ein Printexemplar zu Hause. Solange ich es besitze, kann ich Dir gern Deine Fragen zum Programm beantworten 🙂

 

#1 Pen&Paper Spielrunden

Schwerpunkt der Feen Con waren mit Sicherheit die Dutzenden Spielrunden, die angeboten wurden. Spielleiter hatten sowohl im Vorfeld der Veranstaltung als auch direkt auf der Con die Möglichkeit, ihre Spielrunde anzumelden. Jeder Spielleiter bekam einen Tisch zugewiesen, welcher mit Fähnchen bestückt und Nummern versehen wurde, damit die Spieler ihn finden konnten. Wenn eine Gruppe zusammengefunden hatte, wurde gespielt, was Würfel und Phantasie zu bieten hatten.

 

Spielrunden Aushang Feen Con
Spielrunden Aushang Feen Con Samstag

 

Es wurden zahlreiche Spielrunden ausgehängt, von bekannten und unbekannten Systemen, für Pen&Paper RPGs und TableTop-Spiele, für kleine und große Gruppen, für erfahrene und unerfahrene Spieler, lange und kurze Runden. Wie zu erwarten, waren die meisten Runden schon kurz nachdem sie ausgehängt worden waren, ausgebucht, sodass manch einer keine Chance mehr gehabt haben dürfte, unterzukommen.



Christian und ich nahmen an einer Runde Private Eye teil, die von Sylvia Schlüter, einer der Herausgeberinnen des kleinen deutschen Rollenspielverlags Redaktion Phantastik, höchstpersönlich geleitet wurde. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für die unterhaltsamen Stunden!

 

Private Eye Grundregelwerk
Private Eye Grundregelwerk

 

Ursprünglich hatten wir überlegt, an einer Runde DSA oder Shadowrun teilzunehmen, doch vor Ort überlegten wir es uns anders. Wieso bei einem System mitspielen, das man bereits kennt, wenn man die Chance hat, an einem Rollenspiel teilzunehmen, das für einen selbst noch gänzlich unbekannt ist? Private Eye und Sylvias Spielrunde auf der Feen Con werde ich in einem späteren Artikel ausführlich vorstellen.

Durch die vielen Spielrunden auf der Feen Con wurde jede freie Ecke in Räumen und Hallen genutzt, um Spieltische aufzustellen. Auch draußen konnte, beschirmt unter Zelten, gezockt werden.

 

Feen Con Spielrunden unterm Sonnenhimmel von Bonn
Feen Con Spielrunden unterm Sonnenhimmel von Bonn

 

Spieltisch auf der Feen Con mit Fähnchen und Nummer
Spieltisch auf der Feen Con mit Fähnchen und Nummer

 

Ich finde es großartig, dass jedes Genre und jedes System gleichermaßen gern gesehen war und dass unter den neugierigen Spielern, die um die Aushänge strichen und nach freien Plätzen suchten, weder Streit noch Unfairness herrschte.

 

#2 Tabletop-Spiele

Tabletop-Spielen war der zweitgrößte Bereich der Feen Con gewidmet. Nicht bloß, dass eine eigene Halle mit Spieltischen und Battlemaps für die Spielgruppen reserviert war, viele Händler boten auch Tabletop Spielsysteme, Miniaturen und Zubehör an.

 

Table Top Spielfeld
Table Top Spielfeld

 

Eines dieser Systeme – welches mir bis dato gänzlich unbekannt war – ist Freebooter’s Fate. Das Spiel entdeckten wir am Stand der Rollenspielkiste aus Dinslaken. Sie führen das Spiel in ihrem Sortiment und organisieren auch regelmäßig Tabletop Turniere und Spielrunden. Freebooter’s Fate wird von Freebooters Miniatures in Oberhausen/Duisburg publiziert und vertrieben. Die Rollenspielkiste hatte Freebooters Miniatures angeboten, das Spiel an ihrem Stand aus- und vorzustellen.

Ich bin zwar kein Tabletop Spieler und nutze Miniaturen vor allem, um sie als Mini-me meiner Rollenspiel Charaktere und NSCs zu bemalen und im Pen&Paper Rollenspiel auf eine Battlemap zu stellen, aber ich muss zugeben, dass ich bei Freebooter’s Fate sehr gern einen zweiten Blick riskiert habe. Die Boxen, Kartensets, Regel- und Erweiterungsbücher sind unheimlich liebevoll gestaltet, leicht zu lesen und durch gelungene Illustrationen sowie Fotografien aufgelockert und die Regeln, wie es mir scheint, leicht zu verstehen.
Das Spiel möchte ich Dir demnächst in einem gesonderten Artikel vorstellen.

 

Tabletop Freebooters Fate
Tabletop Freebooters Fate

 

Etwas Anderes, das ich so noch nie gesehen habe, war ein besonders großer Tabletop-Tisch auf dem keine 30mm-Miniaturen sondern ausgewachsene Playmobilfiguren an der Seite von besonders großen W20 (D20) ihr Unwesen trieben. Es sah nach jeder Menge Spaß aus und war ziemlich witzig angesehen, die ausstaffierten Playmobilfiguren zu kleinen Truppen aufgereiht zu sehen.

 

Tabletop mit Playmobil auf der Feen Con
Tabletop mit Playmobil auf der Feen Con

 

#3 Künstler und Illustratoren

Wie in jedem Jahr besuchten auch 2018 wieder mehrere Künstler und Illustratoren die Feen Con. Die Besucher konnten den Zeichnern bei der Arbeit zusehen, Artwork-Hefte durchblättern und Bücher voller Illustrationen kaufen. Doch der wichtigste Punkt war ganz bestimmt, dass jeder, der früh genug kam, um sich einen der begehrten Plätze zu sichern, Illustrationen und Skizzen anfertigen lassen konnte. Die Preise variierten je nach Wunsch, Auftrag und Umfang.

Bei der lieben Caryad beispielsweise, deren Con-Zeichenplan bereits am frühen Mittag gänzlich ausgebucht war, kostete eine sogenannte Schnellskizze ab 25€. Wobei Schnellskizze in diesem Fall bedeutete, dass man ein wunderschönes und detailliertes Bild nach seinen Wünschen in Schwarz-Weiß- und Grautönen erhielt.

 

Caryad - Illustratorin auf der Feen Con
Die liebe und hoch talentierte Caryad – Illustratorin auf der Feen Con

 

Caryads wunderschöne und Detail verliebte Bilder lockten mich fast sofort nach meinem Eintritt auf der Feen Con an ihren Stand. Doch um sie in ihrer vertieften Arbeit nicht zu stören, stromerte ich zunächst bloß verstohlen um den Tisch herum. Irgendwann fasste ich mir ein Herz, blätterte durch ihr umwerfendes Portfolio und fragte sie, ob es ihr recht sei, Fotos von ihr zu machen, um sie auf spielleiter-wissen.de vorzustellen.

 

Caryads Portfolio Feen Con
Caryads Portfolio

 

Zu meiner Freude war Caryad einverstanden, weshalb ich sie Dir nun vorstellen darf. Auf ihrer Internetseite kannst Du Dir einen Eindruck von ihrem Talent und ihrer Arbeit machen. Ich bin besonders verliebt in ihre Bilder Jägerin und Elfenprinz.

 

Caryad - in ihre Arbeit vertieft auf der Feen Con
Caryad – in ihre Arbeit vertieft

 

Natürlich hatten sich auch andere Künstler*Innen auf der Feen Con eingefunden und ich bin mir sicher, dass viele von ihnen genauso gut zeichnen können wie Caryad. Da mich ihre Bilder aber so faszinierten und ich so viel zu tun und zu erleben hatte, habe ich den anderen keinen näheren Blick mehr gewidmet.

 

#4 Autoren und Lesungen

Nicht nur Bernhard Hennen sondern viele andere Autoren mehr besuchten in diesem Jahr die Bonner Feen Con. Einige saßen an ihren Ständen, stellten ihre Bücher vor, signierten Bücher und Merchandise-Artikel oder standen Rede und Antwort. Andere hielten Lesungen, die – soweit ich das mitbekommen habe – gut besucht und teilweise heiß ersehnt waren.

 

Autorenstand auf der Feen Con
Autorenstand auf der Feen Con

 

Ich hatte in diesem Jahr leider keine Gelegenheit, eine der Lesungen zu besuchen. Vor ein paar Jahren allerdings habe ich Autorenlesungen auf der Feen Con besucht und fand sie jedes Mal spannend und interessant. Von daher würde ich hier ganz kühn eine Empfehlung aussprechen 😉



 

#5 Händler und Aussteller

Der größte Teil der Hallen war mit Ständen, Verkaufstischen, Ausstellungsinseln und ähnlichem besetzt. Hier stellten Verlage wie Ulisses, Pegasus Press oder der Lesrattenverlag ihre Werke aus, boten Neuerscheinungen und Mängelexemplare zum Verkauf an oder stellten sich all den Fragen, die Besucher an sie herantrugen.

 

Händlerauslage auf der Feen Con
Händlerauslage auf der Feen Con

 

Raritätenauslage auf der Feen Con
Raritätenauslage auf der Feen Con

 

Doch nicht nur Neuware und Neuerscheinungen fanden sich auf der Feen Con im Angebot. Auch Raritäten, fast vergriffene Erstpublikationen und sonstige Besonderheiten konnten – leider aber verständlicherweise oftmals für viel Geld – erstanden werden. So fanden sich in den Auslagen z.B. die MIDGARD-Box von Klee-Spiele oder das AD&D Starterset von Amigo.

 

AD&D Starterbox
AD&D Starterbox

 

MIDGARD Starterbox
MIDGARD Starterbox

 

Neben Buch- und Rollenspielbuchhändlern hatten sich auf der Feen Con mehrere Händler eingefunden, die Würfel, Würfelbecher, -beutel oder anderes systemunabhängiges Würfel- und Rollenspielzubehör anboten oder auch gänzlich unabhängige Waren wie Schmuck und Trinkhörner.

 

Händler-Auslage auf der Feen Con
Händler-Auslage: Würfel

 

Feen Con Händlerauslage: Würfelbeutel
Händlerauslage: Würfelbeutel

 

Essen, Trinken und Toilette

Wer auf der Feen Con hungrig wurde, dem stand eine Auswahl an kleinen Speisen zur Verfügung. Brötchen mit Bockwurst, belegte Brote, Brezeln, Bratwürste, Fritten, Lasagne und Salat mit Schafskäse habe ich gesehen. Die Preise empfand ich als moderat bis normal. Ein Brötchen mit Bockwurst kostete beispielsweise 2,50€.

 

Verpflegung auf der Feen Con
Verpflegung auf der Feen Con

 

Natürlich konnte man auch Getränke kaufen. Wasser, Limonaden und Bier gab es mindestens, vermutlich aber noch einiges mehr. Und natürlich den con-eigenen Energydrink.

 

Feen Con Energy Drink
Feen Con Energy Drink

 

Die Getränkepreise empfand ich als recht hoch. Für eine Flasche stilles Mineralwasser wurden 2,90€ veranschlagt, die kleine Dose Energydrink kostete 1,99€.

Die Toiletten im Kellergeschoss der Stadthalle waren sauber und sehr modern. Zumindest diese, die links und rechts der großen Treppe lagen.

 

Toiletten auf der Feen Con Bonn
Toiletten auf der Feen Con Bonn

 

Toiletten auf der Feen Con Bonn
Toiletten auf der Feen Con Bonn

 

Die Toiletten in der Nähe einiger Spielräume boten dagegen leider einen beklagenswerten Anblick, den ich nicht näher beschreiben mag …

 

Fazit

Wir haben an diesem Wochenende viele abwechslungsreiche und vergnügliche Stunden auf der Feen Con in Bad Godesberg zugebracht, haben mit Händlern, Künstlern und Ausstellern gesprochen, stapelweise Flyer mitgenommen, einen Block von DORP und der DRACON geschenkt bekommen, Rollenspiel gespielt, uns mit Spielern unterhalten, Neues kennen gelernt, in Bücher und Regeln hineingeschnuppert und ein paar Kleinigkeiten eingekauft.

Hinter uns liegen schöne Stunden – die Feen Con war wie jedes Jahr ein schönes Ereignis, das für meinen Geschmack in Bonn gern häufiger stattfinden und größer ausfallen dürfte.

Ich finde, die Stadthalle in Godesberg ist eine gut geeignete Location. Die Halle bietet eine gute Raumaufteilung und mit der Wiese und den kostenfreien Parkplätzen vor der Tür bietet sie wirklich beste Bedingungen für eine solche Veranstaltung.

Wir kommen gerne wieder 🙂

 

Warst Du auch auf der Feen Con? Was hast Du erlebt? Oder hast Du noch Fragen zu meinem Bericht oder meinen Eindrücken? Dann schreib‘ sie mir in die Kommentare – ich freue mich darauf!

 

Rollenspielerische Grüße
Janine

Vielen Dank dafür, dass Du meinen Beitrag gelesen hast. Ich freue mich, wenn er Dir gefallen hat und Dir weiterhilft, Dich inspiriert und Dich informiert.

Ich bin seit 1999 leidenschaftliche Fantasy-Rollenspielerin, Spielleiterin, Autorin (Romane, Ratgeber, Rollenspielabenteuer) und Illustratorin von Rollenspiel-Karten. Außerdem bin ich begeisterte Convention-Besucherin, liebe Fantasy und Phantastik und sammele gern Dinge, die ich für meine Rollenspielrunden (z.B. als Handouts) verwenden kann.

Please follow and like us:
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis Bloggerei.de